Second life. Erste Wahl.

Turbolader Instandsetzung

TBsonio

Highspeed-Auswuchten
Höchste Drehzahl für beste Qualität

Schwingungsarmer Lauf – lange Lebensdauer: Mit der TBsonio wird am Ende der Reparatur die Rumpfgruppe mit Druckluft beschleunigt und dann unter weitgehend realen Bedingungen ausgewuchtet. Erst danach hat der Turbolader eine so geringe Restunwucht, dass ein Qualitätsniveau erreicht wird, das mit einem Neulader zu vergleichen ist. 
Der Turbolader gehört zu den komplexesten Anwendungen beim Auswuchten. Gründe dafür sind das elastische Verhalten der Rotoren, die hohen Auswuchtdrehzahlen und die geforderte Genauigkeit. Mit ihrem ausgeklügelten Messkonzept ermittelt die TBsonio über den gesamten Drehzahlbereich die Daten und berechnet daraus dann den exakten Ausgleich. So erreicht sie eine unseren Produktionsmaschinen vergleichbare Messeffizienz und –genauigkeit. Ihr Vorteil: ein schneller und präziser Ausgleich. 

 

Vorteile auf einen Blick:

  • Ergonomisches Maschinenkonzept für einfache und sichere Bedienung
  • Perfektes Endauswuchten von Turbolader-Rumpfgruppen bis 16 kg
  • Monoblockmaschine – einfach nur Strom und Druckluft anschließen – fertig
  • Geräuschschutz – keine separate Schallschutzmaßnahme erforderlich
  • Sicherheit – entspricht der neusten Maschinenrichtlinie und somit den derzeit höchsten Sicherheitsstandards
  • CAB950 SmartTouch bietet einfachste Bedienung messtechnischer Höchstleistung
  • Unwuchtmessung über den gesamten Drehzahlbereich – keine Spotmessung, keine feste Drehzahl
  • Perfekte Eindrehhilfe mit sehr hoher Positioniergenauigkeit

Bedienung

Bedienung einfach gehalten

Bei der TBsonio haben wir uns um die vielen kleinen und großen Details Gedanken gemacht und Lösungen gefunden, die Ihnen die tägliche Arbeit erleichtern und Ihnen helfen ein hochwertiges Auswuchtergebnis zu erzielen. Grundlage ist unser ergonomisches Maschinenkonzept: das fängt bei der Haube an, die trotz ihrer hohen Schutzklasse einfach und spielend leicht zu bedienen ist. Alle wichtigen Bedienelemente sind an der Maschinenfront gut zu erreichen. Die Maschine lässt sich schnell, mit wenig Werkzeug, auf einen neuen Lader einrichten. Für das Ein- und Auslagern der Rumpfgruppe in die Adapterringe brauchen Sie kein Werkzeug.

Mit unserer Eindrehhilfe müssen Sie keine Markierung mehr anbringen oder den Referenzaufnehmer justieren – einfach den Wellenstumpf Ihrer Rumpfgruppe magnetisieren – fertig – ohne Markierstift, ohne Winkelschablone!

Eindrehhilfe

Eine geniale Lösung – die berührungslose Eindrehhilfe

Die beste Messtechnik hilft Ihnen nichts, wenn Sie die genaue Winkellage der Unwucht nicht sauber identifizieren können. Ein Beispiel: bereits 5° Abweichung von der exakten Position der Unwuchtlage bedeutet bereits 10% mehr Fehler beim Unwuchtausgleich. Und so kann es passieren, dass Sie einen zweiten oder sogar einen dritten Messlauf brauchen, um die Rumpfgruppe auszuwuchten.

Um Ihnen diesen Arbeitsschritt zu vereinfachen und sicher zu machen, kommt bei der TBsonio unsere patentierte, in Produktionsmaschinen bestens bewährte, Eindrehhilfe zum Einsatz. Sie müssen nur noch die Achse der Rumpfgruppe mit dem beiliegenden Magnet magnetisieren und können sofort mit dem Messlauf beginnen. Durch das Magnetisieren haben Sie den Rotor im Prinzip mit einer unsichtbaren Winkelskala versehen, die jetzt vom Sensor berührungslos ausgelesen wird und dem Messgerät zur Anzeige der Winkellage dient. Sie müssen nur noch den Rotor mit der Hand eindrehen und können ausgleichen. Das System ist deutlich genauer als bisherige, zeigt keinerlei Verschleiß und verkürzt den Messlauf – und Sie müssen nichts sauber halten oder pflegen.

Sauberkeit

Sauberkeit schafft Qualität

Jeder, der im Betrieb oder in der Werkstatt mit Öl zu tun hat, weiß wie schnell alles verschmutzt. Um das zu vermeiden, haben wir bei der TBsonio vorgesorgt:  In der Öl-Auffangschale werden unter dem gesamten Arbeitsbereich kleine Mengen Restöl aufgefangen, die nach dem Ölausblasen noch im Turbolader verblieben sind. Diese werden wieder in den zentralen Ölbehälter zurückgeleitet. Dadurch bleibt der Arbeitsbereich auch ohne aufwendige Reinigung lange sauber.
Eine weitere Maßnahme für mehr Sauberkeit  und Umweltschutz ist die große Öl-Auffangwanne im unteren Maschinenbett. Damit ist sichergestellt, dass keine Kontaminierung der Arbeitsumgebung durch unkontrolliert austretendes Öl stattfindet.

 

Messtechnik

CAB 950 – Das Profi-Messgerät

Das bei der TBsonio verwendete Messgerät CAB950 SmartTouch wurde für unseren Profibereich entwickelt und wird auch in unseren Produktionsmaschinen eingesetzt. Es bietet Ihnen technische Perfektion, sowie ein einfaches Softwaredesign mit Touch-Screen-Bedienung. Mit Ihrem Zeigefinger steuern Sie alle Funktionen und kommunizieren so mit der Auswuchtmaschine. Es bietet Ihnen die gleiche durchgängige Bedienphilosophie wie bei der TBcomfort. Für alle, die bei der Bedienung nicht auf die Tastatur und Maus verzichten wollen, ist optional eine Tastaturablage am Bedienterminal lieferbar.

 

Einfache Kalibrierung

Immer, wenn Sie einen neuen Rumpfgruppentyp zur Reparatur bekommen, müssen Sie die TBsonio einmal auf diesen Typ kalibrieren. Nur so ist die hohe Genauigkeit zu erreichen. Beim Kalibriervorgang werden Sie vom Messgerät durch klare Anweisungen und Hilfen durch die einzelnen Kalibrierschritte geführt. Der gesamte Vorgang dauert nur wenige Minuten und die ermittelten Messwerte werden am Ende zur Wiederverwendung abgespeichert.

 

Leise und sicher

Flüsterleise im Betrieb – unser neues SilenceLine-Konzept

Wenn ein Turbolader bei Betriebsdrehzahl betrieben wird, entsteht eine sehr laute, hochfrequente Geräuschkulisse – besonders wenn noch eine Unwucht im Spiel ist. Ohne umfassende Geräuschdämmung ist ein Betrieb fast nicht denkbar. Bei der TBsonio haben wir durch aktive Schallschutzmaßnahmen in der Haube und im Gehäuse die Lautstärke auf deutlich unter 67 dB verringert. Auch im Abluftsystem ist ein Schalldämpfer intergiert, der das Ausblasgeräusch deutlich reduziert. 
Durch all diese Maßnahmen können Sie die TBsonio ganz normal in Ihrer Werkstatt betreiben – ohne dass Sie Ihre Umgebung stört.

 

Sicher ist sicher

Die TBsonio erfüllt in allen Punkten die Anforderungen der neusten, seit Anfang 2010 gültigen Maschinen-Richtlinie 2006/42/EG und ist CE-zertifiziert. Besonders wichtig beim hochtourigen Auswuchten ist die massive Schutzeinrichtung, die im Falle eines Berstens des Turboladers für Sicherheit sorgt. Bei der TBsonio kommt die höchst mögliche Schutzklasse D der ISO 7475 zum Einsatz, damit die mit hoher Geschwindigkeit wegfliegenden Teile auch sicher aufgefangen werden.

Adapter

Adapter für alle Fälle

Die Anpassung der unterschiedlichen Rumpfgruppen an die Maschine erfolgt mit einem Adapterring. Die Adapter übernehmen die Anbindung an die Rumpfgruppenaufnahme und  simulieren die Turbinenseite des Turboladers. Durch die optimierte Geometrie der Adapter, ist der Luftverbrauch zum Antrieb der Rumpfgruppe vergleichsweise gering. Vorhandene Schenck-Adapter, z.B. von den Maschinenbaureihe 110MBRS, können weiterverwendet werden. Zur Adapterselektion

 

Technische Daten

Rotorabmessungen:

Maximales Rumpfgruppengewicht: 16 kg
Flanschdurchmesser: 300 mm
Maximaler Turbinendurchmesser: 130 mm
Maximaler Verdichterraddurchmesser: 153 mm

 

Maschinendaten:

Abmessungen (Breite, Tiefe, Höhe): 1783 x 730 x 1400 mm
Gesamtgewicht: ca. 950 kg
Netzanschluss: 230V ± 10%, 50 / 60 Hz
Antrieb: durch Druckluft (6-10bar / Anschluss 1,5“)
Geräuschlevel: Kleiner als 67 dB (gemessen mit einer Meisterrumpfgruppe Typ GT15 bei 168.000 min-1)
Schutzabdeckung: nach ISO 7475 Klasse D (Schutz gegen berstende Rotoren)
Lackierung: 2-farbige RAL7035 (Lichtgrau), RAL 7024 (Graphitgrau)

Messgerät:

CAB 950 SmartTouch

 

Optionen:

Rumpfgruppenspezifische Adapterringe
Ausgleichswerkzeug pneumatischer Handschleifer
Meisterrumpfgruppe 
Magnetisier- und Entmagnetisierwerkzeug
Einrichtwerkzeug